Home|Kontakt|Impressum|Datenschutz|AGB

LüftungsventileValves Hand lever valvesVannes à manette

HH 5/2

5/2 Wege Handhebelventil zur manuellen Auf / Zu - Steuerung von RWA- oder Lüftungszylindern

  • Maximaler Betriebsdruck 70bar, bei Verwendung von Elektro-Anbauteilen 10bar
  • Umgebungstemperaturbereich: -25°C bis +50°C
  • Erweiterungsmöglichkeiten durch Modulbauweise
  • Nennweite (freier Querschnitt) des Ventils 4mm
  • Zur Verrohrung des Ventils werden zusätzlich 3 Einschrauber 1/8" (z.B. B1-6-1/8) benötigt


Ausführungen:

HH5/2-VVZ:

  • HandHebelventil 5/2 Wege wie oben beschrieben mit zusätzlichem VorrangVentil Zweirohr
  • Integriertes Vorrangventil zum Anschluss einer vorgeschalteten Betätigungsstelle (z.B. Alarm- oder Lüftungsventil)
  • Zur Verrohrung des Ventils werden zusätzlich 4 Einschrauber 1/8" (z.B. B1-6-1/8) benötigt


HH5/2-VVAZ:

  • HandHebelventil 5/2 Wege wie oben beschrieben mit zusätzlichem VorrangVentil Auf Zu
  • Integriertes Vorrangventil zum Anschluß einer vorgeschalteten Betätigungsstelle (z.B. Alarm- oder Lüftungsventil)
  • Zur Verrohrung des Ventils werden zusätzlich 5 Einschrauber 1/8" (z.B. B1-6-1/8) benötigt



Optionen:

Erweiterbar durch folgende Anbauteile:
Der maximale Betriebsdruck bei Einsatz der Elektro - Anbauteile beträgt 10bar!

EA (Elektro Auf):
Elektrische Auf - Steuerung durch angebauten Elektromagneten 230V~, 50/60Hz, 5W, Betriebsart S1 nach DIN VDE 0580 (100% Einschaltdauer). Mindestbetriebsdruck 3bar

EAV (Elektro Auf Vorrang):
Siehe oben. Bei gleichzeitiger Aktivierung von EAV und EZ Anbauteilen (EZ siehe unten) für die Auf und Zu - Funktion wird die Auf  - Funktion vorrangig ausgeführt. Mindestbetriebsdruck 2bar

EA24 / EAV24:
Wie oben, jedoch mit angebautem Elektromagneten 24V-, 5W, 100% ED

EZ (Elektro Zu):
Elektrische Zu - Steuerung durch angebauten Elektromagneten 230V~, 50/60Hz, 5W, Betriebsart S1 nach DIN VDE 0580 (100% Einschaltdauer). Mindestbetriebsdruck 3bar

EZV (Elektro Zu Vorrang):
Siehe oben. Bei gleichzeitiger Aktivierung von EA und EZV Anbauteilen für die Auf und Zu - Funktion wird die Zu - Funktion vorrangig ausgeführt. Mindestbetriebsdruck 2bar

EZ24 / EZV24:
Wie oben, jedoch mit angebautem Elektromagneten 24V-, 5W, 100% ED

PA (Pneumatisch Auf):
Auf - Steuerung durch angebauten pneumatischen Auslöser. Auslösedruck min. 3bar, 1 weiterer 1/8" Einschrauber benötigt

PAV (Pneumatisch Auf Vorrang):
Siehe oben. Auslösedruck min. 2bar. Bei gleichzeitiger Aktivierung von PAV und PZ Anbauteilen (PZ siehe unten) für die Auf und Zu - Funktion wird bei gleichem Steuerdruck die Auf - Funktion vorrangig ausgeführt

PZ (Pneumatisch Zu):
Zu - Steuerung durch angebauten pneumatischen Auslöser. Auslösedruck min. 3bar, 1 weiterer 1/8" Einschrauber benötigt

PZV (Pneumatisch Zu Vorrang):
Siehe oben. Auslösedruck min. 2bar. Bei gleichzeitiger Aktivierung von PA und PZV Anbauteilen für die Auf und Zu - Funktion wird bei gleichem Steuerdruck die Zu - Funktion vorrangig ausgeführt

LFZ (LuftFeder Zu):
Zusammen mit dem Elektroanbauteil EA ergibt sich eine netzausfallsichere Erweiterung der Wind- und Regen - Schließfunktion. Im Normalbetrieb kann das Handhebelventil wie gewohnt betätigt werden. Bei anstehendem Wind- oder Regensignal, sowie bei Ausfall der Netzversorgung wird das Ventil automatisch auf Schließen geschaltet.
Maximaler Betriebsdruck des Anbauteils EA = 10bar!


Lüftungsventile - Info